Vom Tellerwäscher zum Millionär, und wie gewonnen, so zerronen

Vom Tellerwäscher zum Millionär, und wie gewonnen, so zerronen

Bestseller

Aufzeichnungen eines Weltenbummlers

Paul Egger , Roger Monnerat (Hrsg.)

Paperback

316 Seiten

ISBN-13: 9783740747411

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 17.09.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
17,49 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
«Vom Tellerwäscher zum Millionär und wie gewonnen, so zerronnen» ! beschreibt Abschnitte eines abenteuerlichen
Lebens, gespickt mit zahlreichen amüsanten Pointen und
aussergewöhnlichen Situationen, wie sie nur einem
eingefleischten Weltenbummler vergönnt sind.
Paul Egger

Paul Egger

Paul Egger wurde in Basel im Jahre 1944 in einer Familie geboren, die finanziell nicht auf Rosen gebettet war und verbrachte seine Jugend in Augst, im Nordwesten der Schweiz. Während der Militärausbildung als Panzergrenadier in Thun entwickelte er sich zu einem verantwortungsvollen, strebsamen jungen Mann. In London verbrachte er als Butler bei einem wohlhabenden Ehepaar weitere zwei Jahre, um die englische Sprache zu erlernen. Nach einem einjährigen Sprachaufenthalt in Rom, kehrte er wieder in die Schweiz zurück. Jetzt konnte ihn niemand mehr halten. Der Drang nach Amerika war zu gross. Im Jahre 1967, auf dem Weg von New York nach Alaska, um Öl-Pipeline zu schweissen, blieb er in New Glarus, einem kleinen Bauerndorf im State Wisconsin, als Tellerwäscher stecken. Später wechselte er zu einer Gesellschaft, die Flugzeug-Hangars erstellte. Er lernte Cessna fliegen. Der Abschluss «mit Bravour» als Hochsee-Schiffsfunker war seine nächste Errungenschaft. Er bekam die Stelle als Funker im Offiziersrang auf dem grössten Schweizer Hochseeschiff «Grischuna» mit Start in Bergen / Norwegen. Die Krönung seines bewegten Lebens war später die Anstellung beim EDA, dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten, als Diplomaten-Funker. Er wurde während 25 Jahren in der ganzen Welt eingesetzt. Nach seiner Frühpensionierung im Jahre 2003 begann seine Leidenschaft: Ununterbrochen die Welt zu bereisen!

Roger Monnerat

Roger Monnerat (Hrsg.)

Roger Monnerat (1949) in Basel geboren, frühe Jugend im Schweizer Jura (Saignelégier), danach in der Basler Vorortsgemeinde Birsfelden. Maturität am Mathematisch Naturwissenschaftlichen Gymnasium, Aktivist der Neuen Linken, Reisen, Arbeit auf dem Bau, als Vermessungsgehilfe und Nachtportier. Von 1986 bis 2003 Redaktor bei der Schweizer Wochenzeitung W0Z. von 1996 an Publikationen im Zürcher bilgerverlag, Vater einer Tochter (1970) und eines Sohnes (1979).
Texter und Sänger der Band «Haus im Jura».

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.