Vom Spielball zur Spielerin

Vom Spielball zur Spielerin

Das Leben der Tochter Kaiser Maximilians I.

Irmtraud Gallhofer

ePUB

1.002,5 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740774264

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 22.02.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
6,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Wie alle hochgeborenen Frauen ihrer Zeit ist Margarete von Österreich bestimmt, Kaiser Maximilian I., ihrem Vater, als Pfand für Bündnisse zu dienen. Doch sie ist auch geboren an der Schwelle der Neuzeit, als die Ideen vom Wert des hiesigen Lebens und vom Ich zu greifen beginnen. Nachdem die hochgebildete junge Frau im inneren Zwiespalt Heiraten eingegangen ist, die ihr Unglück brachten, beginnt sie ihre untergeordnete Rolle anzuzweifeln. Angetrieben vom Willen, die Politik ihres schillernden Vaters mitzubestimmen, regiert sie die Niederlande, überspringt Misserfolge und Intrigen und stiftet in entscheidenden Momenten Frieden im Abendland.
Irmtraud Gallhofer

Irmtraud Gallhofer

Irmtraud Gallhofer wurde 1945 in Österreich geboren. 1968 schrieb sie eine Dissertation über Margaretes Friedensvertrag von Cambrai und befasste sich in ihrer sozialwissenschaftlichen Laufbahn mit politischer Entscheidungsfindung.

Leser-Welt Das Literaturportal

Juli 2018

(...) Die Autorin schildert die Gefahren der wochenlangen Reisen zu Pferd, in unbequemen Reisewagen oder per Schiff sehr prägnant. Margots Eindrücke von den kriegsgeplagten Menschen und geplünderten Landstrichen sind ebenso detailliert und bildhaft dargestellt, wie der Luxus des Hoflebens und die Schönheit der Alhambra. Man erfährt sehr viel über die geschichtlichen Zusammenhänge - aber immer aus der Situation heraus und nie belehrend - und kann sich wirklich in diese Epoche hinein versetzen.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.