Urtypisch!

Urtypisch!

Das Seeleneinmalens

Leonard Heffels

Romane & Erzählungen

ePUB

198,5 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740754976

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 19.08.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
5,49 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Ein Dichter weiß aus immer gleichen Teilen
ein neues Ganzes mal für mal zu fügen
und kann sich noch für ganz spezielle Zeilen
mit sechsundzwanzig Lettern bloß begnügen.
Auf Zwölf nur bleibt der Töne Zahl beschränkt,
doch wer sie einmal anders kombiniert,
und ihre Klänge kreativ vermengt,
der hat sogleich was Neues orchestriert.
Auch wir sind beispiellose Summen
begrenzter, ausgewählter Komponenten.
Und wo wir sinnend ohne Angst verstummen,
da zeigt sich uns der Seele Elemente.
Im Grunde gibt es sieben Strahlen nur,
die einzigartig prägen, wie wir sind.
Die Sieben geben siebenfach Struktur,
womit der Mensch an Sinngestalt gewinnt.
So gibt’s vom Urbeginn an Formen,
die uns als Typen eingeleuchtet werden,
die jedes Dasein zahlenmäßig normen,
den Einzelseelen helfen sich zu erden.
Leonard Heffels

Leonard Heffels

Leonard Heffels studierte Kunst in Maastricht und Pädagogik in Amsterdam. In seinem literarischen Werk setzt er sich immer wieder mit biblischen Themen auseinander. Dabei bewegt er sich im Grenzbereich zwischen Lyrik und Prosa, so zum Beispiel in "Wer mit Gott geht ..." und "Volkes König". Auch seine Novelle "Marthas Geschick" ist geprägt von einem lyrischen Sprachstil, der eine große atmosphärische Dichte schafft. Zugleich wirft er ein neues Licht auf die Protagonisten, die einfühlsam und tiefsinnig dargestellt werden. Bei TWENTYSIX erschienen ferner der historische Roman "Daniels Vermächtnis", "Dinahs Ehre" und der unkonventionelle Glaubensroman "Sieben". Unter dem Pseudonym Nerodal Feh Fesl veröffentlichte er den zweiteiligen Roman "Die Vorbotin".
https://www.leonard-heffels.org

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite