Wer mit Gott geht...

Wer mit Gott geht...

Ruf und Berufung im Leben biblischer Menschen

Leonard Heffels

ePUB

792,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740737054

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 05.07.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
6,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
So wurden Bibelgeschichten noch niemals erzählt! Gefasst im Versmaß der Epen, fließt eine jede Erzählung dahin, wie ein Strom ohne Anfang und Ende. Zeitlos erscheinen die großen Geschichten am Grunde des jüdischen, christlichen ebenso wie des islamischen Glaubens. Zeitlos nicht nur, weil sie jenseits von Moden und Strömungen wertvoll geblieben sind. Stetig getragen vom Rhythmus der nichtreimenden Verse, erklingen sie selbst wie von jenseits der Zeitläufte eingeflossen in atmende Form. Denn das ist das Wesen der epischen Weise: Es reihen sich fortlaufend Verse im Ganzen zum Ganzen. Liest man sie, hört man sie. Hört man sie, taucht man hinein in den Fluss ihrer wortgewordenen Bilder. Gleich wie das Pochen des Herzens erinnert ihr Tönen daran, dass ununterbrochen ein maßvolles Wort uns begleitet.
Leonard Heffels

Leonard Heffels

Leonard Heffels studierte Kunst in Maastricht und Pädagogik in Amsterdam. In seinem literarischen Werk setzt er sich immer wieder mit biblischen Themen auseinander. Dabei bewegt er sich im Grenzbereich zwischen Lyrik und Prosa, so zum Beispiel in "Wer mit Gott geht ..." und "Volkes König". Auch seine Novelle "Marthas Geschick" ist geprägt von einem lyrischen Sprachstil, der eine große atmosphärische Dichte schafft. Zugleich wirft er ein neues Licht auf die Protagonisten, die einfühlsam und tiefsinnig dargestellt werden. Bei TWENTYSIX erschienen ferner der historische Roman "Daniels Vermächtnis", "Dinahs Ehre" und der unkonventionelle Glaubensroman "Sieben". Unter dem Pseudonym Nerodal Feh Fesl veröffentlichte er den zweiteiligen Roman "Die Vorbotin".
https://www.leonard-heffels.org

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.