Michls letzte Reise

Michls letzte Reise

Christian Much

Fantasy & Science-Fiction

Hardcover

152 Seiten

ISBN-13: 9783740783631

Verlag: TWENTYSIX EPIC

Erscheinungsdatum: 23.09.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Nach dem Scheitern seiner beruflichen Karrieren, erst als Südtiroler Politiker, dann als Brückenbau-Consultant, ist Michl Siglmann an die Grenzen seiner Urteilskraft und seiner Prinzipienfestigkeit gestoßen. Heute (Herbst 2020) leidet der Achtzigjährige an Demenz. Seine Pflegerin Fatima war Lehrerin in ihrer Heimat Nigeria, bevor Boko Haram sie zur Flucht nach Südtirol zwang.
In Michls und Fatimas mal ernsten, mal wirren Gesprächen über Politik, Religion, Gerechtigkeit, Rassismus und die Bedeutung der eigenen Ideale bewegen sich Michls Gedanken vorwiegend in der Vergangenheit, unterbrochen durch Fantastereien und schmerzhafte, durch die Corona-Schutzmaßnahmen surreal verstärkte Angstvorstellungen. Gegenwärtige Gefahren blendet Michl aus, so auch die Drohungen und Beleidigungen der neonazistischen Wohnungsnachbarn gegenüber Fatima. Diese bemüht sich mit zunehmendem Erfolg, ihre Erfahrungen von Flucht und rassistischer Erniedrigung in Michls vergangenheitslastiges Weltbild einzubringen.
Angeregt durch den kurz nach 1850 erschienenen Reisebericht des Afrikaforschers Heinrich Barth (Im Sattel durch Nord- und Zentralafrika) begeben sich Michl und Fatima auf eine fiktive Reise von Tripolis (Libyen) in Fatimas Heimat, ohne die Wohnung jemals zu verlassen. Passagen aus Barths Buch veranlassen Michl und Fatima zur Reflexion und zu einem Brückenschlag in die Gegenwart, der sich dramatisch zuspitzt und Fragen nach der persönlichen Verantwortung und den verschiedenen Wegen der Gerechtigkeit aufwirft.
Christian Much

Christian Much

Christian Much, geboren 1953 in Luxemburg, studierte Rechtswissenschaft und Ethnologie. Seit dem Abschied von seiner Diplomatenkarriere lebt er zwischen seinen beiden Wahlheimaten Südtirol und Südbaden. Mitte 2021 erschien (ebenfalls bei TwentySix) sein Roman ''Der andere Ast'', in dem Michl Siglmann als Südtiroler Politiker auftritt.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite