Kulturen am Rande des Urknalls erleben

Kulturen am Rande des Urknalls erleben

Weltgeschehen + Eiszeitkünste + Maya-Kultur

Manfred Berthold Klose

Hardcover

124 Seiten

ISBN-13: 978-3-7407-4707-7

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 08.10.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
23,50 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Mit Fragen von Raum, Zeit und Energie, den Grundphänomenen des Urknalls, hatte sich der Autor viele Jahre in seinem Berufsleben gewidmet. Themen der Hochleistungs-Kurzpuls-Laser-Technologie tangierten häufig damit. Im Buch wird deshalb auch einleitend versucht, mit einer kurzen mathematisch-physikalischen Beschreibung dieses Phänomens Urknall dem Leser etwas plausibel zu machen. - Vom Gedanken getrieben - ähnlich einem Urknall - waren sicherlich auch die eiszeitlichen Menschen beim Anfertigen ihrer kunstvollen Figuren und vermutlich waren die Beweggründe der Maya, mit ihren astronomischen Beobachtungen die Welt zu verstehen, bei ihren astronomischen Beobachtungen ähnlich. Das ansatzweise dem Leser zu vermitteln, ist auch das besondere Anliegen des Autors.
Manfred Berthold Klose

Manfred Berthold Klose

Der Autor Manfred Berthold Klose, promovierter Physiker, arbeitete viele Jahre auf dem Gebiet der Hochtechnologie der Luft- und Raumfahrt. Das führte ihn privat und dienstlich in verschiedene Länder auf vielen Kontinenten. Nach seiner Buchlesung in Berlin anlässlich des 50. Jahrestags der Berliner Mauer - einer 40-jährigen Retrospektive seines Lebens, beschäftigten ihn zunehmend die Kulturen dieser Länder. Die Kulturen von China und Tibet gehören dazu und es entstand der beim BoD-Verlag publizierte Buch-Titel "Mythos Reich der Mitte - begreifen und erlebt". Zuvor hatte den Autor, der ein Technologie-Projekt in Sydney übernehmen sollte, bereits die Urkultur der australischen Aborigines beschäftigt. Deren Beitrag zur Evolution des Menschen haben ihn fasziniert und sind auch Gegenstand des neuen Buches.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.