Dinahs Ehre

Dinahs Ehre

Israels Tochter geschändet, geliebt, geläutert

Leonard Heffels

Romane & Erzählungen

Paperback

352 Seiten

ISBN-13: 9783740716622

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 18.05.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor*in mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Unkontrollierte Zuwanderung, religiöser Fanatismus, Fremdenangst und Vorurteil, sexueller Übergriff und der Ruf nach Vergeltung. Kanaan im 18. Jahrhundert v. Chr. In einer sozial angespannten Lage kommt es zu einem Triebverbrechen mit verheerenden Folgen. Der junge Fürstensohn Sichem entbrennt in Liebe zu Dinah, einer Zugewanderten. Als es zu einer Annäherung kommt, vergreift er sich an ihr. Er möchte sie heiraten und Dinahs Vater Jakob ist schließlich auch bereit dem zuzustimmen. Aber Sichem freut sich zu früh. Er hat nicht mit Dinahs Brüdern gerechnet.
Aus sieben Perspektiven erzählt der Autor, was zu dieser Tragödie, diesem Urkonflikt zwischen Israeli und Palästinensern, führte. Er zeigt damit nicht nur, wie unterschiedlich wir auf Fremdheit, Leidenschaft und Gewalt reagieren. Er macht die alttestamentliche Episode vor allem zu einer verblüffend aktuellen Studie über Angst und Liebe, Unduldsamkeit und Toleranz. Gleichzeitig versetzt seine archaische Sprache, die Sprache der epischen Dichtung, den Leser in vorgeschichtliche Zeiten.
Leonard Heffels

Leonard Heffels

Leonard Heffels studierte Kunst in Maastricht und Pädagogik in Amsterdam. In seinem literarischen Werk setzt er sich immer wieder mit biblischen Themen auseinander. Dabei bewegt er sich im Grenzbereich zwischen Lyrik und Prosa, so zum Beispiel in "Wer mit Gott geht ..." und "Volkes König". Auch seine Novelle "Marthas Geschick" ist geprägt von einem lyrischen Sprachstil, der eine große atmosphärische Dichte schafft. Zugleich wirft er ein neues Licht auf die Protagonisten, die einfühlsam und tiefsinnig dargestellt werden. Bei TWENTYSIX erschienen ferner der historische Roman "Daniels Vermächtnis", "Dinahs Ehre" und der unkonventionelle Glaubensroman "Sieben". Unter dem Pseudonym Nerodal Feh Fesl veröffentlichte er den zweiteiligen Roman "Die Vorbotin".
https://www.leonard-heffels.org

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite