Die Grundgesetze der Homöopathie
Bestseller

Die Grundgesetze der Homöopathie

Ringende Homöopathie

Dr. med. homöop. Heinrich Will , Evelyne Ariane Will (Hrsg.)

Band 2 von 1 in dieser Reihe

Paperback

58 Seiten

ISBN-13: 9783740785192

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 22.09.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Vorwort. Die vorliegende Arbeit ist kein Lehrbuch der Homöopathie. Sie soll lediglich deren Grundgesetze in volkstümlicher Weise erläu-tern, damit den noch vorhandenen Homöopathen der Rücken in dem angebrochenen Endkampf gestärkt wird, und damit möglichst viele unserer Mitbürger auf die Homöopathie aufmerksam gemacht und zur praktischen Betätigung angeregt werden. Die Homöopathie ist infolge der Vernachlässigung seitens der sog. "Wissenschaft" zum Volksgut geworden. Viele Tausende im Volke wenden sie in der eigenen Familie segensreich an. Dieses Gut soll dem Volke auch erhalten werden, wenn nun die offizielle Wissenschaft die Homöopathie aufnimmt. Es ist ja noch nicht soweit, aber ich kann mir nicht denken, daß die große heilreformerische Volksbewegung mit ihren Millionen organisierten Anhängern dies in allernächster Zeit auf parlamentarischem Wege nicht durchsetzen wird. Auf diesem Wege möchte ich die Volksvereine und alle Gesinnungsfreunde nach Kräften unterstützen. Kämpft, Freunde, opfert, schließt euch zusammen, gründet neue Vereine, erweitert die alten! Es geht um ein großes und schönes Ziel: Gesundheitspflege durch das Volk selbst!
Wenn die Schulmedizin gestürzt ist und die Volksheilkunde sich die staatlichen Plätze erobert hat, dann soll aber die Homöopa-thie nicht dem Volke wieder genommen und ein Privileg für einen einzelnen Stand werden! Deshalb muß weiterhin eine Flut populärmedizinischer Literatur geschaffen werden. Ich weiß, daß ich dadurch in gewissen Kreisen viel Anstoß erregen werde. Der Anstoß dazu ging aber gerade von diesen Kreisen, und zwar mit zwingender Notwendigkeit, aus.
Dr. med. homöop. Heinrich Will

Dr. med. homöop. Heinrich Will

Geboren 1891, Doktortitel, Schriftsteller (einige Bücher geschrieben und immer wieder Berichte für Zeitungen) und Musiker (hatte eigenes Orchester). Feldarzt im 1. und 2. Weltkrieg. Arzt und Geburtshelfer (hat seine zehn Kinder alle selber geholt).
Später durch einschneidende Erlebnisse zur Homöopathie gewechselt und bis zu seinem Tode in eigener Praxis bei dieser geblieben. Außerdem Schriftsteller und Musiker (eigenes Orchester).

Evelyne Ariane Will

Evelyne Ariane Will (Hrsg.)

Als letzte von zehn Kindern ist es mir wichtig, dass seine Schriften nicht verloren gehen und den Menschen verheimlicht werden. Er hat sich für ein Gebiet stark gemacht, welches von anderen Seiten stark unterdrückt wurde und wird. Mein Vater wollte dieses Wissen ins Volk bringen, damit es jeder selbst anwenden kann. Selber bin ich Künstlerin.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.