Das Licht von Mittelerde

Das Licht von Mittelerde

Studien zu J.R.R. Tolkien

Helmut W. Pesch

Paperback

308 Seiten

ISBN-13: 9783740749347

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 03.09.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
10,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Das Licht der Schöpfung, vielfach gebrochen, ist eines der zentralen Symbole in J.R.R. Tolkiens Welt. Vom Licht der Zwei Bäume im Land der Valar jenseits von Mittelerde, über die Silmaril Feanors, die drei heiligen Juwelen des Ersten Zeitalters, bis zu dem Stern Earendils, der als Zeichen der Hoffnung am Himmel erscheint. Sein Licht, eingefangen in Galadriels Phiole, leuchtet für Frodo in der tiefsten Dunkelheit von Mordor, wo alles andere Licht versiegt.

J.R.R. Tolkiens Leben, Werk und Wirkung sind das Thema der in diesem Band versammelten Essays. Sie reichen von einführenden Artikeln über wissenschaftliche Aufsätze bis hin zu Beiträgen, die sich mit Tolkiens Kunstsprachen und Details seiner Weltschöpfung befassen. Zusammengetragen in vier Jahrzehnten, spiegeln sie die persönliche Faszination des Verfassers mit diesem außergewöhnlichen Autor wider, der die Geschichte der modernen Fantasy-Literatur wie kein anderer geprägt hat.

Für die überarbeitete und erweiterte Neuausgabe der erstmals 1994 erschienenen Sammlung sind drei der ursprünglich enthaltenen Beiträge entfallen. Dafür wurden fünf andere Texte neu aufgenommen: »Eine Welt aus Sprache: Zum Sprachbegriff bei J.R.R. Tolkien«, »Die Erfindung von Sprachen als Grundlage von Tolkiens Werk«, »Die Wurzel des Bösen: Zum Begriff der 'possessiveness' bei Tolkien«, »Der Kalender von Mittelerde« und »Das Vierte Zeitalter: Was nach der Rückkehr des Königs in Mittelerde geschah«.
Helmut W. Pesch

Helmut W. Pesch

Dr. Helmut W. Pesch, geboren 1952, studierte Anglistik in Köln und Glasgow/UK. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er über drei Jahrzehnte als Redakteur, Lektor und Programmleiter im Verlagswesen beschäftigt. Zudem schrieb er selbst mehrere Fantasy-Romane für Erwachsene und Jugendliche. Er ist auch als Übersetzer, Illustrator und Kritiker tätig und hat sich eingehend mit dem Werk J.R.R. Tolkiens und seinen erfundenen Sprachen (»Elbisch«) befasst. Er lebt in Köln.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.