Auf Biegen und Brechen

Auf Biegen und Brechen

die wahren Abenteuer des Svenney O´Shea

Sven Bork

Band 3 von 3 in dieser Reihe

ePUB

7,2 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740777623

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 05.07.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Auf Biegen und Brechen.

In Band 3 der Reihe um den liebenswerten Tölpel erreicht dieser endlich die Festung der Huren, der erste Schlüssel und somit der erste Schritt zum großen Schatz ist greifbar nahe.
Was den Apfel Adams mit diversen alkoholischen Getränken verbindet
und

Was Whisky von Whiskey trennt
und

Wie es in Lolá´s Pinte so hergeht, was Svenney der endlich angekommen ist dort alles abzieht, wie die Mädchen in Dun Bleisce Don so drauf sind
erfahrt ihr in diesem Teil, aber das ist nicht alles denn,
langsam löst sich das Rätsel um den Lektor
ZZZ
Zusammenhänge - Zeitachsen - Zy- tronen

Und

Die Biegeeinheiten die Bender, die das Rad des Universums stabilisieren sollen,
die aber von einer unbekannten Macht sabotiert werden,
das ganze bekannte Universum ist in Gefahr.
Die Zusammenhänge werden langsam klarer.

Die Universe One, die absolut größte Techno und Rave Party, aller Welten
Wird beschrieben.
Was Tappakopische Perque und Juristen miteinander zu schaffen haben
Türen, Port- All e und allerlei Gedöns.

Und

natürlich Svenney, der Aiden Father Keith,
die Mama San und ihre Girls
Kortex das Pferd und Duud, der Kater.

Ansonsten wieder viele Cartoons von der Zeichnerin:
Vipy Bork ist mit dem Erzähler seit 2007 verheiratet, davor war Sie Art Direktorin in einem großen indischen Konzern, in Thailand und zeichnete in der Hauptsache Cartoons. Aber davor musste Sie in Bangkok Kunst und Design studieren, was für Sie nicht weiter schlimm war. In Asien sind ihre Zeichnungen und Illustrationen, aber vor allem Ihre Cartoons bekannt, was auch zu der Liaison mit dem Erzähler führte. Der nämlich fand den Stil der Künstlerin so knuffig und so speziell, dass er ihr ein Exklusivangebot machte, das Sie nicht ablehnen wollte. Der Import dieses Talents geschah im gleichen Jahr und nun erfreut Vipy in Deutschland mit ihren Zeichnungen, die Menschen und meine Leser. Nichts zu danken!
Sven Bork

Sven Bork

Autor: Der Erzähler, wie er sich in seinen Büchern selbst nennt, wurde 1967 in Landau Pfalz geboren und schreibt seit seiner Jugend, zum Ärger seiner Deutschlehrer, Aufsätze in Überlänge. Mit 16, verkauft er Artikel über Radrennen und Sport, mit viel Satire und wird zum freiberuflichen Fotografen und später Kameramann, für diverse Medien.

So steht es über mich geschrieben. Bücher wollte ich nie schreiben, Aber der Druck auf mich wuchs.
2019 habe ich mich gebeugt. Ich musste in eine berufsfördernde Maßnahme, was zehnmal schlimmer ist, als es sich anhört. Dort sollte ich zu einem Buchprojekt 20 Seiten beitragen, es ging um einen Helden der zehn Schlüssel, in Schlösser stecken sollte, um am Ende einen Schatz zu finden.
Absoluter Blödsinn.
Dort lernte ich auch den Kerl kennen, der mich zu der Figur des LEKTORS inspiriert hat, und die Zeichnerin hat ihn so gut getroffen, dass aus der Nebenrolle die nur Band I etwas beleben sollte, der eigentliche Star der Serie Svenney O´Shea wurde.
Der Lektor -
Aus den 20 Seiten wurden 900. Die ersten 3 Bände.
Ein MIx aus Fantasy und crazy SF mit
Multi statt Universum. Da geht es drunter und drüber, lauter skurrile Typen und im Grunde glaube ich, habe ich mein eigenes Leben in der Geschichte verwurstelt.
Zwei mal die Woche musste ich dort antreten.
Aber nicht nur meine Gruppe wurde gezwungen sich 2 Stunden lang, meine Geschichten vorlesen zu lassen, auch alle anderen Gruppen.
So wurde mir das geklagt.
Das Feedback war Lachen, irres Lachen aber auch sonst jede Sorte. Aber nicht über mich, wie ich es annahm, sondern über meine Texte.
Douglas Adams wurde mir gesagt, es fehlt nur ein depressiver Roboter. Ja den Adams habe ich in meiner Jugend gelesen, scheint mich irgendwie fasziniert zu haben.
Dann sagte man mir, Terry Pratchett. Das musste ich googeln und habe mir dabei ein E-Book von ihm geladen.
Ja stimmt, er hätte mal in meine Fußstapfen treten können, nur leider ist er 2015 viel zu früh verstorben. Ich habe aber erst 2019 angefangen, zu schreiben, na er wurde auch ganz alleine der beste von allen Fantasy Autoren.
Ansonsten alles gut, in Mecklenburg wo die Zeichnerin und ich vorpommer

Ach ja, die letzten 13 Jahre war ich Segellehrer und Yachtausbilder und habe in der Charter, an der Ostsee in Warnemünde angeschafft. Da liegt auch schon ein Buch dazu bereit YACHTIKON LOLA Charterhandbuch.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite