Abgründe der Gewalt

Abgründe der Gewalt

Bestseller

Die größten Schandtaten der Weltgeschichte - eine Dokumentation

Udo Witzens

Hardcover

692 Seiten

ISBN-13: 9783740762773

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 11.12.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
30,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Self-Publishing-Autor mit TWENTYSIX und verkaufen Sie Ihr Buch und E-Book in allen relevanten Shops.

Mehr erfahren
Mit seinem Buch schließt der Autor eine Lücke in der bisherigen Historiographie, welche die größten Gewalteruptionen in der Geschichte oft nur beiläufig erwähnt oder gänzlich ignoriert. Aus Gründen der Authentizität schreckt Witzens auch vor der Schilderung schlimmer Gewaltverbrechen nicht zurück, wobei er sich jedoch strikt an zeitgenössische Dokumente und Augenzeugenberichte hält. Doch geht es ihm bei dieser Kompilation der Gewaltexzesse in der Weltgeschichte, die er chronologisch bis zur Gegenwart beschreibt, nicht nur um die bloße deskriptive Dokumentation dieser Schandtaten, sondern vor allem um die Analyse der Motive, Umstände und Hintergründe, die Menschen dazu bringen, über andere Menschen herzufallen, sie zu versklaven, zu foltern und zu ermorden. Stimmt der Satz des Philosophen Thomas Hobbes, dass der Mensch dem Menschen ein Wolf ist? Welche anthropologischen und ideologischen Faktoren unterstützen die Wandlung des Menschen zur reißenden Bestie? Mit welchen Schutzbehauptungen und Ausreden rechtfertigen die Täter ihre Verbrechen, wenn sie zur Verantwortung gezogen werden. Um für die Antwort auf diese Fragen eine möglichst breite empirische Basis zu erhalten, beschränkt sich Witzens nicht auf den europäischen Kulturraum, sondern berücksichtigt auch den amerikanischen und asiatischen Kulturbereich.
Udo Witzens

Udo Witzens

Udo Witzens, promovierter Politologe und Orientalist, ist Autor von Sachbüchern über politikwissenschaftliche und historische Themen im Nahen Osten und Südostasien. Er studierte Philosophie, Politische Wissenschaft und Orientalistik an den Universitäten von Freiburg und Heidelberg. Er war Mitarbeiter am Südasieninstitut der Universität Heidelberg und Dozent für politische Bildung in Karlsruhe. Thematische Schwerpunkte seiner schriftstellerischen Arbeit sind Vertreibungen, ethnische Säuberungen und Genozide .

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.